Checkliste für deine Ernährung in der Schwangerschaft

In der Schwangerschaft ist eine gesunde Ernährung ganz besonders wichtig. Dein Kind benötigt für seine Entwicklung viele Nährstoffe, die es nur dank dir erhält.

Da dein Körper in dieser Zeit sehr gefordert ist, solltest du auf eine bewusste und gesunde Ernährung achten, um dich wohl und fit während der Schwangerschaft zu fühlen.

Was du in der Schwangerschaft vermeiden solltest

Für Zwei musst du nicht essen. Das führt zu unnötiger Gewichtszunahme und kann sogar Schwangerschaftsdiabetes begünstigen.

Auch auf einige Lebensmittel und natürlich auf schädliche Substanzen, wie Alkohol oder Nikotin solltest du während deiner Schwangerschaft verzichten

Doch beginnen wir zunächst mit den wohltuenden Dingen, die du dir gönnen darfst.

Was essen in der Frühschwangerschaft?

Gerade die Frühschwangerschaft ist eine kritische Phase für die Entwicklung deines Babys, da in dieser Zeit lebenswichtige Organe gebildet werden. Daher solltest du besonders Lebensmittel essen, die Eisen, Magnesium, Folsäure, Kalzium und Jod beinhalten.

Weitere Fragen zu diesem Thema

Wenn du schwanger bist, leistet dein Körper wahre Höchstleistungen. Achte darum auf ausreichend Bewegung und genügend Nährstoffe durch gesundes Essen. 

Auch auf Rauchen und Alkohol solltest du verzichten. Giftstoffe gelangen durch die Plazenta und die Nabelschnur auch zu deinem Baby. Schütze darum dein Kind und fördere seine gesunde Entwicklung. 

Die schlechte Nachricht ist: Alkohol schadet deinem Baby immer. Insbesondere in den ersten Wochen der Schwangerschaft, da diese Zeit als kritische Phase in der Entwicklung bekannt ist. Das bedeutet: Die grössten Entwicklungsschäden passieren in diesem Zeitraum.

Aber natürlich ist dein Baby vor schädlichen Umwelteinflüssen gut geschützt. Du solltest dir also nicht allzu grosse Sorgen machen. Bespreche diese Frage aber unbedingt mit deinem Frauenarzt bei der nächsten Vorsorgeuntersuchung.

Wenn nach der 20. Schwangerschaftswoche Blutungen oder starke Wehen auftreten, lege dich am besten hin und rufe einen Arzt oder den Notruf an.

Bei diesen Symptomen solltest du umgehend einen Arzt aufsuchen:

  • Starke, plötzlich auftretende Blutungen
  • Starke Schwellungen (Ödeme), die schmerzen und immer grösser werden
  • Heftige Unterleibsschmerzen
  • Schwindel und Kopfschmerzen in Kombination mit Übelkeit und Erbrechen
  • Plötzlich auftretende sehr starke oder stechende Schmerzen
  • Schmerzen beim Wasserlassen
  • Fieber ab 39 Grad Celsius

(Mehr lesen)

Lebensmittel in der Schwangerschaft

Lebensmittel mit Eisen

Wenn du an Eisenmangel leidest, könnte sich das durch folgende Symptome zeigen:

  • Müdigkeit oder Erschöpfung
  • Blasse, fahle Hautfarbe
  • Risse in den Mundwinkeln
  • Spröde Haare oder brüchige Nägel
  • Geschwächtes Immunsystem
  • Schlafstörungen
  • Unerklärliche Gewichtszunahme
 

Wozu dein Baby Eisen benötigt:

  • Für die Sauerstoffzufuhr zur Bildung von neuem Gewebe
  • Für die allgemeine geistige und körperliche Entwicklung

Diese Lebensmittel enthalten Eisen:

Lebensmittel mit Magnesium

Wenn du an Magnesiummangel leidest, könnte sich das durch folgende Symptome zeigen:

  • Muskelkrämpfe
  • Muskelzittern
  • Taube Finger oder Füsse

Wozu dein Baby Magnesium benötigt:

  • Für den Aufbau von Knochen
  • Für die Entwicklung des Nervensystems
  • Für allgemeine Wachstumsprozesse

Diese Lebensmittel enthalten Magnesium:

Lebensmittel mit Folsäure

Folsäuremangel könnte sich durch folgende Symptome zeigen:

  • Müdigkeit
  • Blasse Hautfarbe
  • Reizbarkeit
  • Kurzatmigkeit
  • Schwindelgefühle

Wozu dein Baby Folsäure benötigt:

  • Für die Zellteilung und das Zellwachstum
  • Für die Vermeidung von Fehlbildungen (insbesondere dem Neuralrohrdefekt)


Diese Lebensmittel enthalten Folsäure:

Lebensmittel mit Kalzium

Folgende Symptome können ein Hinweis auf einen Kalziummangel sein:

  • Trockene, schuppige Haut
  • Brüchige Nägel
  • Sprödes Haar
  • Muskelkrämpfe
  • Herz- und Kreislaufprobleme


Wozu dein Baby Kalzium benötigt:

  • Für den Aufbau von Knochen
  • Für die Blutgerinnung
  • Für den Stoffwechsel

Diese Lebensmittel enthalten Kalzium:

Lebensmittel mit Jod

Jodmangel kann sich durch folgende Symptome zeigen:

  • Müdigkeit
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Wassereinlagerungen
    Unerklärliche
  • Gewichtszunahme
  • Kropf im Hals

 

Wozu dein Baby Jod benötigt:

 

  • Für die Zellteilung
  • Für die Knochenbildung
  • Für die Gehirnentwicklung

 

Diese Lebensmittel enthalten Jod:

Was darf man nicht essen in der Schwangerschaft? – Eine Tabelle zur Übersicht

Obst und Gemüse Milch- / Eiprodukte Fleisch Fisch
Fertigsalate
Rohe Eier
Rohschinken
Sushi
Ungewaschenes Obst
Camembert
Roastbeef
Räucherlachs
Ungewaschenes Gemüse
Weichkäse allgemein
Rotes Fleisch
Räucherfisch
Rohmilchkäse oder Gorgonzola
Tartar
Roher Fisch allgemein
Käsesorten wie Tilsiter oder Limburger

Das solltest du zudem bei einer Risikoschwangerschaft meiden

Obst und Gemüse Tees Andere Getränke
Ingwer
Eisenkraut
Koffeinhaltige Getränke
Zimststangen
Kreuzkümmel
Chininhaltige Getränke
Nelken
Thymian
Himbeer- oder Brombeerblätter
Salbei

Erhalte kostenlos alle wichtigen Checklisten für deine Schwangerschaft in einem übersichtlichen PDF.

    SSW Guide

    Interessant für dich

    In den ersten 12 Schwangerschaftswochen werden die lebenswichtige Organe gebildet und sind daher für äussere schädliche Einflüsse besonders anfällig.

    Überblick