Checkliste für die Schwangerschaft - Was muss ich wann erledigen?

Bild für was wann erledigen

Neun Monate Schwangerschaft sind eine lange Zeit. Für die Erledigungen habe ich ewig Zeit.”

Kennst du den Spruch: Was du heute kannst besorgen…😋 ?

Der beste Tipp für Erledigungen in der Schwangerschaft lautet: Jede Woche ein bisschen etwas erledigen.

Damit du die kommenden Wochen bis zur Geburt organisiert und entspannt überstehst, haben wir in einer Checkliste für dich aufgelistet, was du wann in der Schwangerschaft erledigen solltest.

To Dos ab SSW 5

Frauenarzttermin vereinbaren

Du hast gerade erfahren, dass du schwanger bist?

Glückwunsch!

Wann sollte man nach positivem Schwangerschaftstest zum Arzt?

Du hast gerade erfahren, dass du schwanger bist?

Glückwunsch!

Sicher freust du dich schon, auf den ersten Termin beim Frauenarzt. Denn dann wirst du das erste Mal dein Baby dank des Ultraschalls sehen – und auch sein pochendes Herz hören.

Nach dem positiven Schwangerschaftstest solltest du zwischen der 9. und der 16. Schwangerschaftswoche zum Frauenarzt gehen.

Die erste Vorsorgeuntersuchung zwischen SSW 9 und SSW 16

Dein Frauenarzt führt beim ersten Termin wichtige Untersuchungen durch, um festzustellen, dass es dir und deinem Baby gut geht. Für dich ist es ein emotionales Erlebnis.

Wenn du wissen möchtest, ob du einen Jungen oder ein Mädchen erwartest, solltest du nicht vor der 14. SSW die Ultraschall-Kontrolle beim Frauenarzt durchführen. Denn erst ab der 14. Woche kann der Frauenarzt das Geschlecht erkennen.

Auch das Erst-Trimester-Screening, beziehungsweise. die Nackenfaltenmessung kann ab der 14. Schwangerschaftswoche erfolgen.

Nach der ersten Vorsorgeuntersuchung folgen Frauenarzt-Besuche alle vier Wochen

Der Frauenarzt muss alle vier Wochen dein Gewicht kontrollieren und Blut abnehmen, um sicherzugehen, dass deine Schwangerschaft risikofrei abläuft. 

In welcher SSW bin ich?

Du weisst nicht genau in welcher Schwangerschaftswoche du bist? 

Die erste Schwangerschaftswoche begann am ersten Tag deiner letzten Periode.

In den ersten beiden Schwangerschaftswochen bist du nämlich noch gar nicht schwanger.

Die Befruchtung erfolgte erst etwa in der dritten Schwangerschaftswoche.
Eine Schwangerschaft dauert insgesamt 40 Wochen.

Erhalte kostenlos alle wichtigen Checklisten für deine Schwangerschaft in einem übersichtlichen PDF.

    SSW Guide

    To Dos ab SSW 12

    Den Arbeitgeber informieren

    Erst ab Schwangerschaftswoche 12 sinkt das Risiko einer Fehlgeburt erheblich. Auch beginnt erst im zweiten Trimester dein Bauch richtig zu wachsen.

    Daher macht es Sinn deinem Arbeitgeber erst zu diesem Zeitpunkt über deine bestehende Schwangerschaft zu informieren.

    Mutterschaftsurlaub einplanen

    Plane den Mutterschaftsurlaub ein, welcher  in der Schweiz 98 Tage dauert. Wenn du länger bei deinem Baby bleiben möchtest, musst du das rechtzeitig mit deinem Arbeitgeber klären.

    Solltest du noch vor Ablauf der 98 Tage wieder arbeiten, verfällt der Anspruch. Du erhältst 80% deines Lohns, höchstens aber CHF 196 pro Tag.

    Familienzulagen beantragen

    Du kannst auch bereits während der Schwangerschaft die Familienzulagen beantragen. Dafür reichst du das vom Kanton vorbereitete Formular bei deinem Arbeitgeber ein. Wenn du das vor der Geburt erledigst, musst du später nicht mehr daran denken.

    Kinderbetreuung organisieren

    Du solltest jetzt eine geeignete Kinderbetreuung organisieren, wenn du nach dem Mutterschaftsurlaub wieder arbeiten gehen möchtest.

    Frage deine Eltern oder Schwiegereltern oder mache dich auf die Suche nach einer geeigneten Tagesmutter.

    Auch Au Pairs oder Nannys sind eine beliebte Möglichkeit der Kinderbetreuung.

    Dein Kind auf die KITA-Warteliste setzen lassen

    Es mag dir übereilt vorkommen, doch viele Kitas haben eine Wartezeit von 1 bis 2 Jahren, ehe sie neue Kinder annehmen. Falls du kurz nach der Geburt wieder arbeiten möchtest, solltest du dich bereits jetzt auf die Warteliste setzen lassen.

    Hebamme finden

    Beliebte Hebammen sind häufig recht früh ausgebucht. Darum solltest du bereits jetzt nach einer geeigneten Hebamme suchen, die dich während deiner Ruhezeit im Wochenbett betreuen wird.

    Zweiter Vorsorgetermin

    Der 2. Ultraschall findet zwischen der 19. und 23. SSW statt beim zweiten Ultraschall wird dein Frauenarzt sicherstellen, dass es deinem Baby gut geht und die Entwicklung nach Plan verläuft.

    To Dos ab SSW 20

    Baby-Erstausstattung besorgen

    Wenn dich die süssen Strampler, Söckchen und Mützchen nicht schon längst in ihren Bann gezogen haben, ist es spätestens jetzt an der Zeit dich um die Erstausstattung für dein Baby zu kümmern. 

    Baby-Shower

    Du kannst auch eine Baby-Shower-Party organisieren und notwendige Dinge für die Erstausstattung auf deine Wunschliste setzen.

    Auch interessant

    Bei einem Geburtsvorbereitungskurs anmelden

    Der sechste Monat beginnt mit der 21. Schwangerschaftswoche. Ab diesem Zeitpunkt wird allgemein empfohlen, einen Geburtsvorbereitungskurs zu besuchen. Dort lernst du wichtige Atem- und Entspannungstechniken und lernst Abläufe bei der Geburt kennen. Zudem erhältst du wichtige Tipps, die dir bei der bevorstehenden Geburt helfen können.

    Dein Baby beim Kinderarzt anmelden

    Informiere dich bei Müttern, die du gut kennst und denen du vertraust, welchen Kinderarzt sie in deiner Region empfehlen würden.

    In der Regel nehmen Kinderarztpraxen Neugeborene immer auf.

    Im Zweifel kannst du bei der entsprechenden Praxis anrufen und nachfragen, ob noch neue Patienten aufgenommen werden.

    To Dos ab SSW 28

    Dein Baby bei einer Krankenversicherung anmelden

    Du solltest dein Kind noch vor Geburt bei einer Krankenkasse anmelden. So vermeidest du das Risiko, dass dies im Trubel nach der Geburt vergessen geht.

    Du hast nach der Geburt drei Monate Zeit, um dein Baby bei einer Krankenkasse anzumelden. Danach kannst du es zwar noch versichern, aber erhältst unter Umständen Ausschlüsse bei wichtigen Zusatzversicherungen.

    Ablauf der Geburt planen

    Mache dir Gedanken darüber, was du für die Geburt möchtest und was nicht. 

    Soll die Geburt möglichst natürlich ablaufen oder sind weheneinleitende Medikamente in Ordnung?

    Wer soll dich während der Geburt begleiten? Dein Partner, deine Mutter oder eine gute Freundin? 

    Auch solltest du dich mittlerweile entscheiden, wo du gebären möchtest. Du kannst in einem Spital, in einem Geburtshaus oder auch Zuhause gebären. Viele Spitäler bieten Informationsveranstaltungen an, die du vor der Geburt besuchen kannst.

    Den Klinikkoffer packen

    Du hast zwar das Gefühl, dass es bis zur Geburt noch ewig dauert – doch solange Zeit hast du nicht mehr. Zumal der Geburtstermin nur eine ungefähre Berechnung ist. Dein Baby kann auch früher kommen.

    Jetzt ist es Zeit dich darauf vorzubereiten und den Klinikkoffer zu packen.

    Vergiss nicht die erforderlichen Dokumente für die Geburt im Klinikkoffer zu verstauen.

    Auch interessant

    Ab 33 SSW – alle zwei Wochen Frauenarzt-Besuche

    Etwa 7 Wochen vor der Geburt musst du dir alle zwei Wochen Termine in deinem Kalender freihalten.