Die 37. Schwangerschaftswoche

Spätestens ab der 37. Schwangerschaftswoche sollte diene Kliniktasche parat stehen. Immerhin kann es nun jederzeit losgehen mit der Geburt. Unbedingt in eine Kliniktasche gehören:

  • Mutterpass
  • Einweisungsschein
  • Krankenkassenkarte
  • Wechselkleidung, Zahnbürste und andere Hygieneartikel
  • Kleidung für dein Neugeborenes
  • Kleine stärkende Knabbereien und Getränke

Das geht in der 37. Woche in deinem Körper vor

Bisher war dein Baby am ganzen Körper mit dem sogenannten Lanugo-Fell bedeckt. Dieses fällt zusammen mit der Käseschmiere ab der 37. Schwangerschaftswoche allmählich aus. Dies wird mit dem Fruchtwasser bei der Geburt ausgeschieden. 

Viele Frauen werden in den wenigen Wochen vor der Geburt unsicher, weil sich ihr Baby weniger bewegt, als sonst. Das ist allerdings ganz normal: Zum einen hat dein Baby sehr viel weniger Platz, um sich zu bewegen und zum anderen schläft es vor der Geburt auch sehr viel. 

Die Senk- oder Übungswehen, die du auch diese Woche weiterhin spüren könntest, empfindet dein Baby als sanfte Massage und wird dabei auch in den Schlaf gestreichelt. 

Darauf solltest du achten

Viele Frauen haben grossen Respekt vor der bevorstehenden Geburt. Versuche die letzten Wochen vor der Geburt dich zu entspannen und dich mit positiven Gedanken aufzumuntern. Du wirst sehen, dass dein Körper erstaunliches leisten kann!

36. Schwangerschaftswoche

38 Schwangerschaftswoche