Stimmungsschwankungen in der Schwangerschaft

Schwangere Frau mit Stimmungsschwankungen

Himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt und immer nahe am Wasser gebaut: Eine Schwangere weiss häufig gar nicht, wie ihr geschieht, wenn die Stimmung hin und her schwankt, wie es ihr gerade passt. Und das Umfeld – insbesondere der Partner – weiss es natürlich noch viel weniger. 

Darum hilft es etwas über die Ursachen von Stimmungsschwankungen in der Schwangerschaft zu erfahren und wie man am besten mit diesen umgehen kann.

Die Ursachen für Stimmungsschwankungen bei Schwangeren

Hormone beeinflussen unseren Körper, unser Gehirn und damit auch unser emotionales Befinden massgeblich. 

In der Schwangerschaft produziert dein Körper insbesondere das Schwangerschaftshormon HCG. Aber auch Östrogene und sogenannte Gestagene beeinflussen der Verlauf der Schwangerschaft.

Diese Hormone sind die Ursachen für die Stimmungsschwankungen bei Schwangeren.

Östrogen beispielsweise sorgt in der Regel für gesunden Antrieb und aufgehellte Stimmung. Aber insbesondere kommt es bei Hormonen auf das richtige Gleichgewicht an. Da dieses in der Schwangerschaft auch gewissen Schwankungen ausgesetzt ist, können Stimmungsschwankungen und emotionale Ausbrüche die Folge sein.

 

Ab wann treten Stimmungsschwankungen in der Schwangerschaft auf?

Stimmungsschwankungen in der Schwangerschaft treten meistens im ersten Trimester auf.
 
In dieser Zeit läuft die Produktion des Schwangerschaftshormons HCG auf Hochtouren, da dieses in den ersten 12 Wochen für den Erhalt der Schwangerschaft verantwortlich ist. Nach der 12. Schwangerschaftswoche versorgt die Plazenta das Baby mit Nährstoffen und Sauerstoff.
 
Darum ist die Hormonumstellung sowie die Hormonproduktion in den ersten zwölf Wochen sehr intensiv, was Stimmungsschwankungen begünstigen kann.

Wie äussern sich Stimmungsschwankungen in der Schwangerschaft?

Wie sich Stimmungsschwankungen in der Schwangerschaft äussern, ist von Frau zu Frau verschieden.

Die einen rührt die Werbung der Nothungerhilfe zu Tränen. Bei den anderen reicht es im Supermarkt an der Baby-Abteilung vorbeizulaufen.

Was die meiste Schwangeren und auch ihre Partner verunsichert, ist dass die Stimmung oft ohne erkennbaren Auslöser schwankt. 

 

Interessant für dich

Auch in der Schwangerschaft bist du einfach nur ein Mensch und kannst somit, wie jeder andere auch, an einer Depression erkranken. 

Können Stimmungsschwankungen auch ein frühes Schwangerschaftsanzeichen sein?

Stimmungsschwankungen zählen zu den sogenannten frühen unsicheren Schwangerschaftsanzeichen.
 
Unsichere Schwangerschaftsanzeichen können auch während einem normalen Zyklus der Frau auftreten. 
 
Eindeutige Gewissheit, ob eine Schwangerschaft besteht oder nicht, bringt nur ein Schwangerschaftstest.

Weitere Fragen zu diesem Thema

Wenn deine Regel wie gewohnt in normaler Stärke eintritt, ist es unwahrscheinlich, dass du schwanger bist. 

Bei einer schwachen Blutung zur Zeit der erwarteten Menstruation, kann es durchaus sein, dass…(mehr lesen)

Anhand eines Anstiegs deiner Basaltemperaturkurve, kannst du eine mögliche Schwangerschaft erkennen. Wenn die Temperatur nach deinem Eisprung mehr als 16 Tage 1 bis 3 Grad erhöht ist, deutet das darauf hin, dass du schwanger bist.

Du bist frisch schwanger und fragst dich, wann du zum Arzt gehen sollst? 

Am besten planst du deinen ersten Vorsorgetermin zwischen der 9. und 12. Schwangerschaftswoche. In der Schweiz zahlt die Grundversicherung deiner Krankenkasse drei grosse Vorsorgeuntersuchungen. Die erste sollte ungefähr in dem genannten Zeitraum liegen.

(mehr lesen)

Erhalte kostenlos alle wichtigen Checklisten für deine Schwangerschaft in einem übersichtlichen PDF.

    Entbindungstermin

    SSW Guide

    Überblick